Sport : Berti Vogts hat keines der drei Länderspiele in Mexico gesehen

Knapp zehn Monate nach seinem Rücktritt als Bundestrainer hat Berti Vogts auch innerlich Abschied genommen von seiner früheren Tätigkeit. Der 52-Jährige hat sich keines der drei Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim Konföderationen-Cup in Mexiko im Fernsehen angeschaut. "Ich bin erst vor zwei Tagen aus dem Urlaub in Florida zurück gekommen und habe kein Spiel gesehen", sagte Vogts. Er zeigte Verständnis für die schwache Vorstellung in Guadalajara, die auf das harte Training in der Saison-Vorbereitungsphase zurückzuführen wäre. Allerdings habe der Ruf des dreimaligen Weltmeisters gelitten. "In Asien oder Afrika weiß man nicht, warum die Deutschen in Mexiko so gespielt haben."

0 Kommentare

Neuester Kommentar