Boxen : Erstes Treffen von Mayweather und Pacquiao

Die Box-Superstars Floyd Mayweather und Manny Pacquiao haben sich siebeneinhalb Wochen vor ihrem Titelkampf am 2. Mai in Las Vegas erstmals gegenübergestanden.

Am Mittwoch trafen der 38 Jahre alte Amerikaner und sein zwei Jahre jüngerer Gegner von den Philippinen bei einer Pressekonferenz in Los Angeles aufeinander. Mayweather bezeichnete das von Box-Fans erwartete Weltergewichts-Duell im MGM Grand als „Kampf, den die Welt nicht verpassen darf.“ Man wolle keine Fragezeichen hinterlassen, erklärte Pacquiao. Der Weltmeister nach WBO-Version betonte, dass der Kampf sehr wichtig für die Ehre seines Landes sei.

Pacquiao hat bislang 57 seiner 64 Fights gewonnen. Mayweather, Weltmeister der Boxverbände WBA und WBC, verließ den Ring bei allen 47 Kämpfen als Sieger. Er wird 60 Prozent der Einnahmen erhalten. Experten gehen von einer Summe von bis zu 120 Millionen Dollar (114 Millionen Euro) für ihn aus. Das Duell gilt als das finanzkräftigste der Boxgeschichte. Die Ticketpreise liegen zwischen 1500 und 7500 Dollar, die Kosten, um den Kampf im Bezahlfernsehen zu sehen, werden zwischen 90 und 100 Dollar betragen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar