Boxen : Regina Halmich sucht neue Gegnerin

Box-Weltmeisterin Regina Halmich muss sich für ihre Titelverteidigung am 13. Januar 2007 eine neue Gegnerin suchen. Die ursprünglich vorgesehene Herausforderin Mary Ortega (USA) war bei ihrem letzten Kampf gedopt.

Halle/Saale - "Ich hatte mich auf Ortega mental eingestellt und auch schon die entsprechenden Sparringspartnerinnen ausgesucht. Es ist traurig, dass auch im Boxen gedopt wird", sagte die WIBF-Weltmeisterin im Fliegengewicht.

Die 30 Jahre alte Halmich, die in 53 Duellen nur eine Niederlage kassierte, wird bei ihrer Pflichtverteidigung einen ihrer letzten Profikämpfe absolvieren. "Es wird mit Sicherheit das letzte Weihnachtsfest sein, das ich verpasse. Ich bereite mich über die Feiertage in Berlin auf den WM-Kampf vor, werde eine Woche vor dem Fight nach Halle kommen", sagte sie. Ihre neue Gegnerin soll noch in dieser Woche feststehen.

Neben dem Auftritt der deutschen Box-Queen ist der EM-Kampf im Halbschwergewicht zwischen Thomas Ulrich und dem Franzosen Rachid Kanfouah der zweite Höhepunkt der "Universum Champions Night". "Ich kenne den Gegner aus dem Sparring. Kanfouah ist ein sehr unbequemer Kontrahent, der hart schlagen kann", sagte der Berliner, der bereits zwei Mal Europameister war. Seine beiden WM-Chancen vergab der 31- Jährige allerdings. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben