BR Volleys : Sieg und neuer Slogan

BR Volleys bezwingen Rottenburg 3:0 und werben.

von

Ein neuer Slogan strahlte am Mittwochabend auf der Videowand in der Schmeling-Halle: „Games 4 Giants“. Mit den „Spielen für die Riesen“ meinten die BR Volleys das Final-Four-Turnier der Volleyball-Champions-League, das sie am letzten Märzwochenende am selben Ort spielen werden. Die Bundesliga-Partie gegen den TV Rottenburg fiel eher in die Rubrik „Normalspiel“, auch das Ergebnis fiel mit 3:0 (25:22, 25:10, 25:17) vor 3057 Zuschauern alles andere als ungewöhnlich aus. „Es war ein ordentliches Spiel meiner Mannschaft“, sagte Volleys-Trainer Mark Lebedew. Die Volleys festigten mit diesem Erfolg ihren zweiten Platz in der Bundesliga.

Um vor den Play-offs noch Platz eins zu erreichen, müssen sie auf einen Punktverlust des Tabellenführers VfB Friedrichshafen hoffen. Gegen Rottenburg taten sich die Volleys, die ab dem zweiten Satz mit Francesco de Marchi für Robert Kromm auf der Außenangreiferposition spielten, nur im ersten Durchgang etwas schwerer. Dann setzten sich die Qualitäten des Deutschen Meisters im Aufschlag und Block eindrucksvoll durch. Nun wartet am Freitag mit dem Derby beim VC Olympia das dritte Bundesligaspiel innerhalb einer Woche. „Unser erstes Ziel ist es, diese drei Spiele zu gewinnen“, sagte Lebedew, „dann reden wir über die Final-Four-Vorbereitung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben