Bundesliga : Bürger wollen mehr deutsche Profi-Fußballer

59 Prozent der Deutschen begrüßen Franz Beckenbauers Vorschlag, nach dem in jeder Bundesliga-Mannschaft mindestens sechs Spieler die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen müssen.

Hamburg - Die große Mehrheit der Bundesbürger befürwortet in der Fußball-Bundesliga eine Regel, nach der die Mehrheit der Spieler in den Vereinen die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen sollte. Das ergab eine vorab veröffentlichte Umfrage des "Stern". Demnach wollen 59 Prozent der Bundesbürger eine auch von Bayern Münchens Präsidenten Franz Beckenbauer geforderte so genannte 6+5-Regel. Nach der Regel müssen in jeder Profi-Fußballmannschaft mindestens sechs Mann für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt sein. Rund ein Viertel der Bürger (27 Prozent) lehnt eine solche Festlegung ab. 14 Prozent hatten zu dem Thema keine Meinung. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben