Bundesliga : FC Bayern empfängt Hertha BSC

Spitzenspiel in München: Der FC Bayern empfängt Hertha BSC. Geht das muntere Wechselspielchen an der Tabellenspitze geht in die nächste Runde?

München - Die Entscheidung, wer nach dem siebten Spieltag den Platz an der Sonne erhält, wird vermutlich am Samstag in München fallen. Dort treffen mit dem FC Bayern und der Hertha gleich zwei der fünf punktgleichen Mannschaften aufeinander.

Doch selbst beim Branchenprimus aus München fällt zur Zeit die Umstellung von Nationalmannschaft auf Liga-Alltag schwer. Zu beeindruckend sind die Auftritte der DFB-Auswahl unter Bundestrainer Joachim Löw. So hat Bayern-Trainer Felix Magath selbst vor dem Spitzenspiel alle Hände voll zu tun, seine Nationalspieler wieder auf die Pflicht einzuschwören. Wieder nur auf der Ersatzbank Platz nehmen wird vorrausichtlich Lukas Podolski, der Doppel-Torschütze vom 4:1-Sieg der Nationalelf in der Slowakei.

Ganz andere Sorgen hat derweil Hertha-Coach Falko Götz. Die Berliner müssen weiter auf ihre Kreativspieler Yildiray Bastürk (Außenbandanriss am Knie) und Gilberto (Syndesmosebandriss) verzichten. Darüber hinaus ist nun sogar der Einsatz von Torjäger Christian Gimenez und Torhüter Christian Fiedler fraglich.

Auch Werder schielt auf Platz 1

Aber auch der Tabellendritte Werder Bremen darf sich berechtigte Hoffnungen auf Platz eins machen. Die Hanseaten treten beim Schlusslicht VfL Bochum an. Während die Bochumer auf den zweiten Saisonsieg hoffen, gehen die Bremer nach dem 3:0-Erfolg gegen Mönchengladbach mit Rückenwind in die Partie.

Überraschend stark ist Borussia Mönchengladbach in die Saison gestartet. Nun soll gegen den VfL Wolfsburg ein weiterer Heimsieg folgen. Trainer Jupp Heynckes darf sich dabei auf das Bundesliga-Debüt des Schweizer WM-Teilnehmers David Degen freuen. Durch einen unerwarteten 1:0-Erfolg über den FC Bayern konnten die "Wölfe" ihren schlechten Saisonbeginn kompensieren.

Eher durchwachsen verlief die Saison bislang für den VfB Stuttgart. Während die Schwaben bereits zweimal auswärts gewinnen konnten, warten sie im heimischen Gottlieb-Daimler-Stadion noch immer auf den ersten Sieg. Der soll nun gegen Bayer Leverkusen gelingen. Allerdings reist der Werksverein nach dem zuletzt überzeugenden 3:1-Erfolg über Schalke mit breiter Brust an.

Krisengipfel auf Schalke

Ebenfalls aufwärts ging es jüngst mit Hannover 96. Vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt sind die Niedersachsen unter dem neuen Trainer Dieter Hecking noch ungeschlagen. Die Eintracht will sich hingegen nach dem Erreichen der Gruppenphase im Uefa Cup auch in der Bundesliga in den oberen Regionen etablieren.

Besonders spannend dürfte das Duell zwischen dem Hamburger SV und Schalke 04 verlaufen. Nach dem der Champions-League-Teilnehmer bislang nur auf einem mehr als enttäuschenden Abstiegsplatz steht, ist ein Erfolg für die in 13 Spielen sieglosen Hamburger Pflicht. Allerdings benötigen auch die fünftplatzierten Schalker die Punkte dringend, schließlich setzte es zuletzt drei Auswärtsniederlagen in Folge. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben