Bundesliga : Hertha neuer Tabellenführer

Christian Gimenez schießt die Berliner mit zwei Toren gegen Schalke 04 an die Spitze der Bundesliga.

Berlin - Hertha BSC Berlin hat zum Abschluss des vierten Spieltages der Fußball-Bundesliga den anvisierten Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Die Mannschaft von Trainer Falko Götz feierte am Sonntag einen verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Schalke 04 und verdrängte mit acht Zählern den punktgleichen 1. FC Nürnberg von der Spitzenposition. Vor 60 000 Zuschauer im Berliner Olympiastadion machte der Argentinier Christian Gimenez (39., 52.) mit einem Doppelpack den zweiten Saisonsieg der Berliner perfekt. Die Gäste, die bei einem Sieg ebenfalls die Tabellenführung übernommen hätten, rutschten durch ihre erste Saisonniederlage auf den vierten Platz.

Auf Seiten der Gastgeber gab es im Vergleich zum unrühmlichen Auftritt im Uefa-Cup gegen Odense BK (2:2) nur eine personelle Veränderung. Der Ungar Pal Dardai rückte für den gesperrten Sofian Chahed in die Startelf. Bei den Gästen ersetzte Halil Altintop den suspendierten Gerald Asamoah. Der Nationalstürmer soll Trainer Mirko Slomka kritisiert haben und wurde aus disziplinarischen Gründen für die Partie aus dem Kader gestrichen.

Nach einem flotten Auftakt mit einem strammen 30-Meter-Schuss des Schalkers Fabian Ernst (3.) konzentrierten sich beide Teams zunächst voll auf die Defensive und machten im Mittelfeld die Räume dicht. Erst nach 26 Minuten verbuchten die Berliner ihre erste Torchance. Marko Pantelic spielte Yildiray Bastürk den Ball in die Gasse, doch Dario Rodriguez konnte den Schuss des Türken aus halbrechter Position im letzten Moment zur Ecke abwehren. Schalke hatte durch Zlatan Bajramovic (32.) die Möglichkeit zur Führung, doch Hertha-Keeper Christian Fiedler war bei dessen von Dick van Burik abgefälschtem Schuss auf dem Posten.

Sechs Minuten vor der Pause fiel der zu diesem Zeitpunkt überraschende Führungstreffer der Hertha. Eine scharf von rechts hereingetretene Flanke von Kevin-Prince Boateng hebelte die gesamte Schalker Abwehr auseinander. Während Pantelic noch knapp am Ball vorbeisprang drückte Gimenez das Leder freistehend aus fünf Metern über die Linie.

Hertha kontert

Beide Mannschaften kamen zunächst unverändert aus der Kabine. Schalke verstärkte sofort den Druck, suchte den schnellen Ausgleich und lief prompt in einen erstklassigen Konter der Gastgeber. Bastürk legte den Ball an der Strafraumgrenze in den Lauf von Pantelic, der mit dem Außenrist mustergültig direkt seinen Sturmpartner Gimenez bediente. Die 31-jährige Leihgabe von Olympique Marseille schob locker zum 2:0 ein.

Gäste-Coach Slomka reagiert, brachte mit Hamit Altintop für Bajramovic und Mesut Özil für den enttäuschenden Peter Lövenkrands zwei frische Spieler. Dem Doppelwechsel folgte sogleich eine Doppelchance der "Königsblauen", doch Kevin Kuranyi und Halil Altintop (62.) verstolperten freistehend vor Fiedler. Auf der Gegenseite vergab Gimenez (66.) die mögliche Vorentscheidung, als er freistehend vor Schalke-Torwart Frank Rost über den Ball schlug.

In einer hektischen Schlussphase blieb Hertha mit Kontern stets gefährlich und war einem dritten Treffer näher als die Gäste dem Anschlusstreffer. Einziger Wehrmutstropfen für Berlin: Der Brasilianer Gilberto (74.) musste nach einem Foul von Hamit Altintop mit einer Knöchelverletzung vom Platz getragen werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar