Bundesliga : Jens Nowotny verlässt Bayer 04 Leverkusen

Nationalspieler Jens Nowotny wird Bayer 04 Leverkusen am Saisonende verlassen. Wohin der 32 Jahre alte Abwehrchef nach zehn Jahren in Leverkusen wechseln wird, ist noch offen.

Leverkusen - "Er hat mir mitgeteilt, dass er etwas Neues machen möchte. Ich finde es schade, aber es ist zu respektieren", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler am Donnerstag. Von Bayer erhält er eine Abfindung in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro, die ihm vertraglich zugesichert wurde.

Nowotny und der Verein hatten in den vergangenen Monaten zwei juristische Streitereien ausgetragen, die zu einer zwischenzeitlichen Suspendierung des Abwehrspielers geführt hatten. Erst in der Bundesliga-Rückrunde kam Nowotny, der zudem durch einen Kreuzbandriss lange außer Gefecht war, wieder in der Stammformation zum Einsatz. «Es hat sich gelohnt, dass er nach all dem Wirbel wieder für uns gespielt hat. Mit ihm sind wir in der Bundesliga Tabellensechster und beste Rückrunden-Mannschaft», sagte Völler.

Durch seine guten Leistungen ist Nowotny auch wieder ein Kandidat für Bundestrainer Jürgen Klinsmann geworden. Nach seiner Einladung zum Leistungstest der deutschen Nationalspieler Anfang der Woche in Düsseldorf darf er sich Hoffnung auf eine Nominierung für die Weltmeisterschaft in Deutschland machen. Nowotny war zuletzt bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal für die DFB-Auswahl im Einsatz. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben