Bundesliga : Jung unterschreibt bis 2018 in Wolfsburg

Verteidiger Sebastian Jung wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga von Eintracht Frankfurt zum VfL Wolfsburg.

Der 23-Jährige unterzeichnete bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Für den Nationalspieler, der in der Vorwoche beim 0:0 gegen Polen im DFB-Team debütiert hatte, müssen die Wolfsburger eine festgeschriebene Ablösesumme von geschätzten 2,5 Millionen Euro zahlen. Jung hatte in Frankfurt einen Vertrag bis 2015.

„Wir haben uns lange um den Spieler bemüht, insofern bin ich glücklich, dass wir Sebastian jetzt für uns gewinnen konnten“, teilte VfL-Trainer Dieter Hecking am Donnerstag mit. Manager Klaus Allofs bezeichnete Jung als einen Spieler mit einer großen sportlichen Zukunft. „Seine Verpflichtung ist eine richtungsweisende Personalie und erhöht unsere Möglichkeiten im Defensivbereich.“ Jung, der seit 2008 für Eintracht Frankfurt 113 Spiele in der Bundesliga bestritt, sieht den Wechsel als neue Herausforderung an.

„Der VfL Wolfsburg ist ein Verein mit einer hervorragenden sportlichen Perspektive“, sagte Jung auf der VfL-Homepage. „Natürlich fällt mir nach so langer Zeit der Abschied aus Frankfurt nicht leicht, aber ich freue mich unheimlich auf diese neue Aufgabe. Ich möchte mich beim VfL weiterentwickeln und gemeinsam mit der Mannschaft einiges erreichen.“(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben