Bundesliga : Rapolder wechselt nach Köln

Trainer Uwe Rapolder hat seine Drohung wahr gemacht und seinen Abschied von Arminia Bielefeld bekannt gegeben. Rapolder wird in der kommenden Saison den Bundesliga-Aufsteiger Köln trainieren. (10.05.2005, 11:28 Uhr)

Bielefeld/Köln - Rapolder machte den Wechsel am Dienstag selbst publik. Auch die Arminia bestätigte, dass der 46 Jahre Fußball-Lehrer dem Werben des 1. FC Köln nachgegeben habe. In Köln unterschrieb Rapolder einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison und wird Nachfolger des zum Saisonende scheidenden Huub Stevens.

"Ich hatte eine schöne Zeit in Bielefeld. Es ist selten, dass man im Erfolgsfall geht, aber ich hatte Bedenken, nicht mehr die Kraft für einen Neuaufbau zu haben", sagte Rapolder zur Begründung.

Rapolder kehrt damit den Ostwestfalen nach nur 14 Monaten den Rücken. Er hatte in den vergangenen Wochen wiederholt mit seinem Abschied gedroht, falls sich die Arminia nicht potenten Ersatz für die zahlreichen Spieler suche, die den Verein am Saisonende verlassen werden. Bielefeld muss in der kommenden Spielzeit ohne Delron Buckley (Borussia Dortmund), Patrick Owomoyela (Werder Bremen), Ervin Skela (1. FC Kaiserslautern), Benjamin Lense (1. FC Nürnberg), Matthias Langkamp (VfL Wolfsburg) und Bernd Rauw (Alemannia Aachen) auskommen. (tso) (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben