Bundesliga-Relegation : Paderborn steigt auf - Hamburger SV muss gegen Greuther Fürth ran

Der SC Paderborn ist erstmals in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Greuther Fürth heißt der Gegner vom Hamburger SV in der Relegation um ein Platz im Oberhaus der Fußball-Bundesliga. Dresden stürzt in die Drittklassigkeit.

Die Fürther Ilir Azemi (Mitte) jubelt mit seinen Kollegen Goran Sukalo (links) und Tom Weilandt. Sie haben die Chance auf die 1. Liga.
Die Fürther Ilir Azemi (Mitte) jubelt mit seinen Kollegen Goran Sukalo (links) und Tom Weilandt. Sie haben die Chance auf die 1....Foto: dpa

Die Ostwestfalen gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen den VfR Aalen hauchdünn mit 2:1 und behaupteten damit am letzten Zweitliga-Spieltag den zweiten Tabellenplatz hinter dem bereits länger als Aufsteiger feststehenden 1. FC Köln. Paderborn ist der 53. Verein in der Bundesliga.
Die SpVgg Greuther Fürth beendete die Saison nach einem 2:0 gegen den SV Sandhausen auf Rang drei. Damit kämpfen die Franken in zwei Relegationsspielen gegen den Hamburger SV, der am Samstag in der Bundesliga Platz 16 belegt hatte, um die direkte Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse. In der ersten Partie muss Fürth am Donnerstag in Hamburg antreten. Das entscheidende zweite Spiel findet am kommenden Sonntag in Fürth statt.

Abgestiegen aus der 2. Liga sind Dynamo Dresden und Energie Cottbus. Die Sachsen verloren am Sonntag zu Hause gegen Arminia Bielefeld mit 2:3 (0:1) und müssen in die 3. Liga. Für Bielefeld geht es in zwei Relegationsspielen gegen Darmstadt 96 noch um den Klassenverbleib. Die Partie in Dresden musste zwischenzeitlich unterbrochen werden, weil Feuerwerkskörper auf den Platz geworfen wurden. (dpa)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben