Sport : Champions League: Bayern gewinnt gegen Helsingborg IF mit 3:1

Der FC Bayern München ist glanzlos, aber erfolgreich in die Champions League gestartet. Der deutsche Fußballmeister gewann sein sein erstes Spiel in der Gruppe F bei Helsingborgs IF verdient mit 3:1 (1:0) und hat sich damit vor den weiteren Duellen mit Rosenborg Trondheim und Paris St. Germain eine gute Ausgangsposition verschafft. Dem FC Bayern genügte vor 12 700 Zuschauern im Olympiastadion von Helsingborg eine durchwachsene Leistung. Selbst in Unterzahl, nach der Hinausstellung von Sammy Kuffour in der 38. Minute, wurde der deutsche Rekordmeister gegen die biederen Schweden, für die es nur zum Treffer von Björn Johansen (90.) reichte, seiner Favoritenrolle gerecht.

Die Tore für die Bayern erzielten Mehmet Scholl (7.), Hasan Salihamidzic (48.) und Carsten Jancker (55.). In der 38. Minute hatten die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld allerdings Glück, dass Nationaltorwart Oliver Kahn einen Foulelfmeter von Roland Nilsson hielt. Vorausgegangen war ein Foul von Kuffour an Alvaro. Der Ghanaer erhielt vom englischen Schiedsrichter Graham Barber wegen einer "Notbremse" sogar die Rote Karte.

Die Bayern unterstrichen von Beginn an ihre Ambitionen. Nach der frühen Führung durch Scholl, die Michael Wiesinger glänzend vorbereitete, kontrollierten sie das Spiel und gerieten nur zweimal in der ersten Hälfte in Bedrängnis. Einen Schuss von Alvaro blockte Thorsten Fink in der 27. Minute im letzten Moment ab. In der 32. Minute verfehlte ein Kopfball von Björn Johansen nur knapp das Bayern-Tor. Lediglich zwischen der 38. Minute und der Halbzeitpause offenbarten die Münchner in Unterzahl einige Abstimmungsprobleme.

Diese legten sich jedoch nach dem Seitenwechsel. Ciriaco Sforza übernahm in der Abwehrkette fortan den Platz von Kuffour. Zusätzliche Sicherheit erhielten die Bayern durch das schnelle 2:0 durch Salihamidzic nach der Pause. Nach dem 3:0 durch Carsten Jancker nach Pass von Patrik Andersson und einem schweren Stellungsfehler in der schwedischen Hintermannschaft, hätten die Bayern am Ende sogar noch höher gewinnen können. Doch Salihamidzic und Jancker vergaben in der 72. Minute jeweils sehr gute Einschusschancen. In der 66. Minute hatte der Deutsche Meister Torwart Oliver Kahn auswechseln müssen. Der 31-Jährige wurde wegen einer Verletzung am linken Oberschenkel durch Stefan Wessels ersetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben