Champions League : Manchester United erteilt Arsenal eine Lehrstunde

Titelverteidiger Manchester United hat als erste Mannschaft das Finale der Fußball-Champions-League erreicht. ManU setzte sich am Dienstag im Halbfinal-Rückspiel bei Arsenal London mit 3:1 durch.

ManU
Der Koreaner Park erzielt das 1:0 für Manchester. -Foto: dpa

LondonManchester United hat Arsenal London eine Fußball- Lektion erteilt und greift erneut nach dem Champions-League-Titel. Nach einem 3:1 (2:0)-Erfolg im Halbfinal-Rückspiel bei Arsenal London erreichte ManU als erste Mannschaft das Endspiel am 27. Mai in Rom. Einen Tag vor dem zweiten Duell zwischen dem FC Chelsea mit Michael Ballack und dem FC Barcelona an diesem Mittwoch sorgte der Tabellenführer der Premier League mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten schon früh für die Vorentscheidung.

Bereits das Hinspiel vor sechs Tagen hatte Manchester mit 1:0 gewonnen. Die Begegnung zwischen Barcelona und Chelsea war torlos geblieben.

Nach einer angeblichen Notbremse im Strafraum an Cesc Fabregas sah ManU-Abwehrspieler Darren Fletcher die Rote Karte und ist damit im Endspiel nicht dabei. Den Strafstoß verwandelte Robin van Persie (76.) und sorgte so für den einzigen Arsenal-Treffer. Nach zwei groben Schnitzern in der Abwehr der Londoner hatten der Südkoreaner Ji-Sung Park (8.) und Superstar Ronaldo (11.) vor 58.000 Zuschauern im Emirates Stadium die frühen ManU-Tore erzielt. In der 61. Minute war es erneut Ronaldo, der mit einem fein herausgespielten Konter für das nächste ManU-Tor sorgte. Seit 27 Spielen in der Fußball-Königsklasse war Arsenal im eigenen Stadion unbesiegt gewesen, hatte zudem seit dem 21. Dezember des Vorjahres in Champions- und Premier-League-Heimspielen kein Gegentor kassiert. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben