Champions League : Paris sieht sich als Favorit gegen Chelsea

Die französische Liga dominieren Zlatan Ibrahimovic und seine Kollegen von Paris St. Germain schon lange, nun soll endlich auch die internationale Konkurrenz vor Probleme gestellt werden. Am Mittwoch zum Beispiel der FC Chelsea.

Zlatan Ibrahimovic ist die Kirsche auf dem Kuchen von Paris St. Germain.
Zlatan Ibrahimovic ist die Kirsche auf dem Kuchen von Paris St. Germain.Foto: AFP

Nach dem letztjährigen Aus im Viertelfinale gegen den FC Barcelona peilt Paris Saint-Germain in diesem Jahr in der Champions League den ganz großen Triumph an. Die Titelverteidigung in der französischen Ligue 1 ist sieben Spieltage vor Schluss mit 13 Punkten Vorsprung auf den AS Monaco so gut wie sicher. Doch das ist PSG nicht genug. Vom FC Chelsea, dessen Coach José Mourinho und dem deutschen Fußball-Nationalspieler André Schürrle will sich das Millionen-Ensemble nicht aufhalten lassen. „Wir sind Favorit. Wir haben eines der stärksten Teams der Welt, und wir haben das Gefühl, dass unsere Zeit gekommen ist“, sagte Stürmer Ezequiel Lavezzi vor dem Hinspiel im Prinzenpark am Mittwoch.

Der mit mehr als 100 Millionen Euro aus dem Scheichtum Katar in dieser Saison unterstütze Klub möchte eine neue Ära prägen. Das Duell gegen Chelsea ist für das Team um Ausnahmekicker Ibrahimovic die Möglichkeit zu beweisen, dass man zu den besten Mannschaften der Welt gehört. PSG ist gespickt mit überragenden Einzelspielern wie Alex oder Thiago Silva in der Abwehr. Das Mittelfeld prägt Thiago Motta. Aber die Offensive mit Superstar Ibrahimovic ist der stärkste Mannschaftsteil. Der Schwede verdrängt die beiden Nationalspieler Uruguays, Edinson Cavani und Ezequiel Lavezzi, mit Leichtigkeit, obwohl die beiden vermutlich bei vielen anderen Vereinen in der Spitze gesetzt wären.

Mourinho lobt Ibrahimovic

„Er ist die Kirsche auf dem Kuchen“, sagte Mittelfeldspieler Marco Verratti und verglich Ibrahimovic mit Lionel Messi. „Wenn ich ihm den Ball zuspiele, weiß ich, im nächsten Moment wird etwas Besonderes passieren. Er wird das Spiel verändern.“ Der 32 Jahre alte Torjäger hat in dieser Saison bereits 40 Treffer erzielt. In der Champions League gelangen ihm in sieben Spielen zehn Tore. „Er spielt bisher die beste Saison seiner Karriere“, sagte Trainer Laurent Blanc. Der Coach hat aus den Einzelkönnern ein Kollektiv gemacht, das sich nach Ansicht des früheren französischen Nationalspielers Christophe Dugarry nur selbst schlagen kann: „Wenn sie ihr Potenzial abrufen, können sie die Champions League gewinnen.“

Das sieht offensichtlich auch Mourinho so. Paris habe eine starke Mannschaft und einige der besten Spieler der Welt im Kader. „Sie können den Wettbewerb gewinnen, aber auch gegen Chelsea verlieren“, sagte der Trainer der Londoner. Auch Mourinho hat in Ibrahimovic die größte Bedrohung ausgemacht. Seit ihrer gemeinsamen Zeit bei Inter Mailand schätzt er den Schweden. „Er ist einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe“, sagte der Portugiese. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar