Champions League - Zusammenfassung : FC Barcelona souverän - FC Chelsea torlos

Marc-André ter Stegen gewinnt mit dem FC Barcelona bei BATE Borissow. Doch die einzige Mannschaft, die bislang alle drei Partien in der Champions League gewinnen konnte, kommt aus Russland.

Ivan Rakitic trifft gleich zweimal für Barcelona bei BATE.
Ivan Rakitic trifft gleich zweimal für Barcelona bei BATE.Foto: Reuters

Titelverteidiger FC Barcelona ist auf direktem Kurs in Richtung Achtelfinale der Champions League. Dank eines Doppelpacks von Ivan Rakitic (48. Minute/65.) erfüllten die Katalanen am Dienstagabend ihre Pflichtaufgabe und setzten sich bei BATE Borissow mit 2:0 (0:0) durch.

Englands Fußball-Meister FC Chelsea kommt dagegen nach schwachem Start in der Liga auch in der Königsklasse nicht in Fahrt. Für die Mannschaft von Trainer José Mourinho reichte es bei Dynamo Kiew nur zu einem 0:0 (0:0). Der FC Valencia um Weltmeister Shkodran Mustafi gewann gegen Belgiens Meister KAA Gent mit 2:1 (1:1) und bleibt Zweiter der Gruppe H.

Barcelona dominierte von Beginn an wenig überraschend den Ball und das Spiel. Marc-André ter Stegen, der in der Königsklasse wieder den Vorzug vor dem Chilenen Claudio Bravo erhielt, war im Tor der Katalanen weitgehend beschäftigungslos. Gegen die harmlosen Weißrussen erspielte sich Barça allein im ersten Durchgang ein Chancenverhältnis von 13:0-Torschüssen heraus, vergab die teils hochkarätigen Gelegenheiten aber kläglich.

Erst nach dem Seitenwechsel brach Rakitic mit seinen Toren nach doppelter Vorarbeit von Neymar den Bann. Die Katalanen bleiben damit mit nun sieben Punkten vor Bayer Leverkusen Tabellenführer der Gruppe E. In der Gruppe F bleibt der FC Bayern auch nach dem 0:2 beim FC Arsenal Tabellenführer. Olympiakos Piräus zog durch einen 1:0-Auswärtssieg bei Dinamo Zagreb aber nach Punkten mit den Münchnern gleich.

Zenit St. Petersburg gewinnt schon zum dritten Mal

Dem FC Chelsea war nach dem schlechtesten Saisonstart in der Premier League seit 37 Jahren auch in der Champions League die Verunsicherung anzusehen. Dynamo hatte mehr Ballbesitz, die Engländer trotz spielerischer Mängel dennoch die besseren Chancen. Allerdings scheiterte die Mannschaft von Mourinho entweder am starken Kiew-Torwart Oleksandr Shovkovsky oder, in Person von Cesc Fàbregas und Willian am Aluminium. Mourinhos Team hatte im zweiten Durchgang sogar Glück, als Chelsea-Keeper Asmir Begovic zwei gute Chancen (61./62.) der Gastgeber abwehrte.

Vor den Mittwochsspielen ist Zenit St. Petersburg das einzige Team in der Champions League, das die ersten drei Spiele gewinnen konnte. Die Russen setzten sich gegen Olympique Lyon nach Treffern von Torjäger Artem Dzyuba (3.), Hulk (57.) und Danny (83.) mit 3:1 durch und bleiben vor Valencia Tabellenführer.

Beim ungefährdeten 2:0 des FC Porto über Maccabi Tel Aviv wurde Ruben Neves zum jüngsten Kapitän in der Geschichte der Königsklasse. Das portugiesische Toptalent war am Dienstagabend 18 Jahre und 221 Tage alt. Neves löste damit den ehemaligen HSV-Profi Rafael van der Vaart ab, der Ajax Amsterdam im September 2003 im Alter von 20 Jahren und 217 Tagen gegen den AC Mailand aufs Feld geführt hatte, wie die UEFA am Dienstag mitteilte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben