Sport : Cottbus entzaubert Hannover mit 5:1 und klettert erstmals auf Rang 15

Karsten Doneck

Cottbus - Ronny Gersch, der Stadionsprecher fühlte sich weihnachtlich. „Süßer die Glocken nie klingen“, rief er zur Pause in sein Mikrofon, „dreimal hat es schon im Kasten von 96 geklingelt.“ Das war etwas weit hergeholt, aber Gersch teilte seine Freude mit den Fans des FC Energie Cottbus. Die Lausitzer schlugen mit einer beherzten Vorstellung Hannover 96 vor 14 026 Zuschauern im Stadion der Freundschaft deutlich mit 5:1 (3:0) und verabschiedeten sich zumindest für 19 Stunden von den Abstiegsrängen der Fußball-Bundesliga.

„Hannover hat 15 Punkte mehr als wir. Diesen Unterschied müssen wir komplett ausschalten“, hatte Energie-Trainer Bojan Prasnikar seinen Spielern mit auf den Weg gegeben. Das gelang zu 100 Prozent. Cottbus kaufte dem Gegner mit enormem Siegeswillen den Schneid ab. Logische Konsequenz waren die Tore von Dimitar Rangelow (2), Christian Bassila, Dennis Sörensen, und Daniel Ziebig. Und Hannover? Vorige Woche noch 4:3-Sieger über Bremen kam die Elf von Trainer Dieter Hecking mit dem Stil der Cottbuser nicht zurecht. „Wenn wir so langsam spielen und so katastrophale Fehler machen, dann verlieren wir zurecht so hoch“, sagte Hannovers Trainer Dieter Hecking. Sein Team konnte lediglich Cottbus den ersten Gegentreffer nach 255 Spielminuten zufügen, erzielt von Thomas Kleine. Karsten Doneck

0 Kommentare

Neuester Kommentar