DEL : Adler Mannheim wieder Erster

Adler Mannheim hat sich in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung zurückgeholt.

Durch den 4:2 (1:0, 1:2, 2:0)-Erfolg im Spitzenspiel gegen die Iserlohn Roosters verdrängten die Mannheimer mit 60 Punkten den spielfreien EHC München (58) von der DEL-Spitze. Die Grizzly Adams Wolfsburg festigten am Sonntag ihren Play-off-Platz durch einen 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)-Sieg über die Schwenninger Wild Wings und rückten wenigstens vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz vor. Mannheim legte vor 11 000 Zuschauern durch Tore von Frank Mauer und Robert Raymond ein 2:0 vor, kam dann aber in Bedrängnis. Marko Friedrich und Chad Bassen sorgten für den Iserlohner Ausgleich.
Sieben Minuten vor Spielende erlöste Steven Wagner die Mannheimer mit dem viel umjubelten 3:2. Marcus Kinks 4:2 vier Sekunden vor Schluss war die Zugabe. Der Iserlohner Dylan Wruck erhielt in der Schlussphase nach einem Check mit Verletzung eine Disziplinarstrafe. In Wolfsburg konnten die Gastgeber nach dem 3:0 durch Robert Bina, Gerrit Fauser und Tyler Mulock im letzten Durchgang einen Gang zurückschalten. Trotzdem schafften die Wild Wings, die sich zuvor von ihrem langzeitverletzten US-Profi Ryan Ramsay getrennt hatten, vor lediglich 1688 Zuschauern kein Tor mehr. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben