DER ABSCHLUSSTAG : Marathon bringt Japan die ersehnte Medaille

450 000 Menschen

an der Strecke in Osaka wollten einen versöhnlichen WM-Abschluss erleben. Japan hatte noch keine Medaille gewonnen. Fast wäre es dabei geblieben: Reiko Tosa verlor den Anschluss, dann kämpfte sie sich heran, fiel wieder zurück und attackierte erneut. Unter Jubel kam sie als Dritte ins Ziel. „Solange ich noch eine Medaille vor Augen hatte, habe ich nicht ans Aufgeben gedacht“, sagte Tosa. Ihren zweiten Titel nach 2003 holte sich die Kenianerin Catherine Ndereba vor Zhou Chunxiu aus China. Melanie Kraus war als 20. beeindruckt von der Atmosphäre: „Die japanischen Zuschauer haben mich auf Deutsch angefeuert. Da habe ich trotz Hitze eine Gänsehaut bekommen.“ teu

0 Kommentare

Neuester Kommentar