Sport : Der Bundesliga so nah

Kaiserslautern besiegt St. Pauli im Spitzenspiel 3:0

324965_0_fafbe2de.jpg
Wir schaffen das. Markus Steinhöfer (re.) bejubelt sein 2:0 mit Florian Dick. Foto: dpadpa

Kaiserslautern - Durch das klare 3:0 gegen den FC St. Pauli ist der 1. FC Kaiserslautern der Bundesliga ein gutes Stück nähergekommen – durchmarschiert sind die Pfälzer laut Marco Kurz aber noch lange nicht. Auch nach dem Sieg im Spitzenspiel der Zweiten Liga war der Aufstieg für den FCK-Coach noch kein Thema: „Erst, wenn die letzten drei Spiele anstehen, werden wir eine erste Bilanz ziehen.“

Anerkennung bekam der Trainer, dessen Mannschaft in der Zweitligatabelle nun 50 Zähler und damit vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten St. Pauli aufweist, aus der Vereinsführung. „Es ist schon sensationell, wie Marco Kurz das alles mit der Mannschaft umsetzt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz. „Er hat alles richtig gemacht.“ Der Coach gab das Lob weiter: „Ich denke, dass sich die ganze Mannschaft ein Sonderlob verdient hat.“

Die Rückkehr in die Bundesliga ist nicht nur sportlich wichtig für die Pfälzer. Vor zwei Jahren stand der FCK finanziell am Abgrund und noch immer plagen den Klub Steuerlasten in Millionenhöhe. Die Saison-Rekordkulisse von 43 687 Zuschauern war am Montagabend jedenfalls bereits erstligatauglich.

Matchwinner gegen Pauli war Junioren-Nationalspieler Sidney Sam: Die Leihgabe vom Hamburger SV erzielte das Führungstor (die anderen Treffer gelangen Markus Steinhöfer und Srdjan Lakic) und spielte einmal mehr die gesamte gegnerische Abwehr schwindlig. „Es hat alles gepasst“, sagte der 22-Jährige hinterher. „Wenn wir weiter so spielen, hält uns keiner auf.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar