Sport : Der demolierte Star

Beim Wutanfall von Uniteds Trainer ist Beckham das Opfer

-

Manchester (dpa/Tsp). Der erste Titel ist verspielt, der Superstar vom Trainer demoliert: Bei Manchester United ist der Familienfrieden vor dem Richtung weisenden Duell gegen Juventus Turin empfindlich gestört. Englands Boulevardblätter kannten einen Tag vor dem ZwischenrundenSpiel des Tabellenführers gegen den härtesten Verfolger nur ein Motiv und ein Thema. David Beckhams Platzwunde über dem linken Auge, hervorgerufen durch den „Schuh-Schuss“ von Sir Alex Ferguson, zierte am Mittwoch die Titelseiten der Zeitungen.

Der Trainer hielt sich nach seinem Tobsuchtanfall in der Kabine nach dem Pokal-Aus gegen Arsenal London zunächst eher zurück. „Es war ein bizarrer Vorfall und wird nicht wieder vorkommen“, sagte Ferguson. Wutentbrannt hatte er gegen einen Fußballschuh getreten, der in Beckhams Gesicht sein Ziel fand. Nach unbestätigten Pressemeldungen war es in der Kabine sogar zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Trainer und Leitwolf gekommen.

Berichte, demnach die Wunde sogar genäht werden musste, dementierte Ferguson gestern: „Es war eine Schürfwunde, die unser Mannschaftsarzt versorgte. Sie brauchte nicht genäht werden.“ Und dann fügte der Coach noch hinzu: „Was immer in der Umkleidekabine passiert, bleibt unter uns.“

Eine Heimpleite gegen Italiens Rekordmeister Juventus wäre heute wohl auf die Dauer schmerzhafter. Denn die Champions League hat in diesem Jahr Priorität – schließlich wird das Finale im heimischen „Theater der Träume“ aufgeführt. Nach einem Sieg über Juventus würde Manchester auf dem Weg ins Viertelfinale kaum noch aufzuhalten sein.

Juventus reist nach sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen als neuer Tabellenführer der Serie A nach „Old Trafford“. „Das wird das richtige Jahr für uns. Ich glaube, wir werden diesmal den Cup nach Hause holen“, sagte der momentan in überragender Form aufspielende Tscheche Pavel Nedved.

Auf einen Sieg von Manchester hofft Deportivo La Coruña, denn dadurch würden die Chancen der Spanier auf den zweiten Platz und damit ebenfalls den Viertelfinal-Einzug steigen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg beim FC Basel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben