Sport : Der doppelte Harnik

VfB Stuttgart – FC Augsburg 2:1

Stuttgart - Dank des zweifachen Torschützen Martin Harnik ist der VfB Stuttgart mit dem ersten Sieg seit mehr als fünf Wochen in der Bundesliga wieder auf einen Europapokal-Platz vorgerückt. Mit einem allerdings glücklichen 2:1 (1:0)-Erfolg über den Tabellenletzten FC Augsburg beendete der VfB seine Talfahrt. Harnik machte den sechsten Saisonsieg der Schwaben mit seinen beiden Toren perfekt, Tobias Werner traf für den FCA mit einem spektakulären Distanzschuss aus 17 Metern nur zum zwischenzeitlichen 1:1. „Das war ein enorm wichtiger Sieg für uns“, sagte der Stuttgarter Trainer Bruno Labbadia zum Erfolg.

Die Gäste versteckten sich keineswegs. Insgesamt ging vor der Pause auf beiden Seiten allerdings nicht viel. Zwar war durchaus Tempo im Spiel, aber den Kombinationen im Mittelfeld fehlte die Präzision. Bezeichnend für die Angriffsleistung des VfB war, dass der rechte Außenverteidiger Khalid Boulahrouz in der ersten Hälfte der beste Offensivspieler war. Die beste Chance zur Führung hatte Werner mit einem Volleyschuss nach einer Ecke kurz vor der Pause.

Im Gegenzug ging der VfB in Führung: Nach einer Flanke von Cacau und einem Geplänkel im Strafraum traf Harnik volley aus sieben Metern – es war sein fünfter Saisontreffer. Mit seinem sechsten Tor nach einer entschlossenen Einzelleistung wurde der Österreicher endgültig zum Matchwinner. „Besser kannst du es nicht machen“, sagte Stuttgarts Manager Fredi Bobic. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben