Sport : Der HSV will erstmals in Cottbus gewinnen

-

Berlin - Bielefeld ist abgehakt. Dass der Saisoauftakt mit dem 1:1 gegen die Arminia wenig erbaulich war, will der Hamburger SV schnell vergessen machen. „Wir werden einen anderen HSV erleben“, kündigt Trainer Thomas Doll vor der Partie heute beim Aufsteiger Energie Cottbus an. „Wir können es besser, als wir es gegen Bielefeld gezeigt haben“, sagt Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Einige HSV-Spieler waren in der Woche durch Länderspiele zusätzlich belastet. Rafael van der Vaart erhielt beim 4:0 der Holländer in Irland glänzende Kritiken, was sein Selbstvertrauen stärken dürfte. Weniger gut kam Vincent Kompany davon. Er kehrte vom Spiel Belgiens gegen Kasachstan (0:0) mit einer Adduktorenzerrung zurück. Sein Einsatz heute ist fraglich. Bisher hat der HSV in Cottbus wenig erreicht. In drei Bundesligaspielen sprang dort erst ein Punkt heraus. kad

0 Kommentare

Neuester Kommentar