DFB : Helmut Spahn wird Sicherheitsbeauftragter

Helmut Spahn, der bereits für die Sicherheit bei der WM zuständig war, wird neuer Sicherheitsbeauftragter des DFB.

Frankfurt/Main - Helmut Spahn wird neuer hauptamtlicher Sicherheitsbeauftragter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der 45 Jahre alte ehemalige Leiter des Spezialeinsatzkommandos der Polizei Frankfurt tritt damit die Nachfolge des bisher ehrenamtlich tätigen Sicherheitsbeauftragten Alfred Sengle an, der zum Jahresende aus Altergründen ausscheidet. Spahn war von September 2003 bis Oktober dieses Jahres Sicherheitschef des Organisationskomitees der Fußball-Weltmeisterschaft.

Den Angaben nach wird Spahn, der seine neue Aufgabe am Donnerstag antritt, zugleich Vorsitzender der Ende Oktober von DFB und Deutscher Fußball Liga (DFL) gegründeten Task Force im Kampf gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Das Gremium umfasst laut DFB 21 Personen. Bei aktuellem Bedarf können jedoch weitere Berater eingeladen werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben