DFB-Pokal-Auslosung : Union empfängt Werder, Hertha trifft auf Münster

Losglück für den Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Union: In der ersten Pokalrunde kommt Pokalsieger Werder Bremen nach Berlin. Hertha BSC reist zum Regionalligisten Preußen Münster. Tennis Borussia spielt gegen den Karlsruher SC.

Katrin Schulze

Das zukünftige Programm beim 1. FC Union könnte kaum attraktiver sein. Nachdem bereits Testspiele gegen die Bundesligisten Hertha BSC, Schalke 04 und den FC Bayern München angesetzt sind, kommt nun auch Pokalsieger Werder Bremen in die renovierte Alte Försterei – dann allerdings zu einem Pflichtspiel: in der ersten Runde des DFB-Pokals, die gestern ausgelost wurde. „Es ist eines der tollsten Lose im Topf. Das ist großartig“, sagte der Trainer des Fußball-Zweitligisten Uwe Neuhaus. „Sportlich wird es natürlich sehr schwer, aber wir freuen uns riesig.“

Ganz so euphorisch wie bei den Köpenickern dürfte es bei Hertha BSC nicht zugegangen sein. Die Berliner reisen zwischen dem 28. Juli und dem 1. August nach Westfalen, zum Regionalligsten Preußen Münster. Der dritte Berliner Teilnehmer Tennis Borussia wird Erstliga-Absteiger Karlsruher SC empfangen. Der Regionalligist muss seine Erstrundenbegegnung im Jahnsportpark austragen; das Mommsenstadion steht TeBe wegen der Leichtathletik-WM nicht zur Verfügung.

Einen enormen Popularitätsschub dürfte dem Örtchen Neckarelz in den nächsten Tagen widerfahren. Der Stadtteil von Mosbach im Norden Baden-Württembergs bekommt nämlich hohen Besuch von Bayern München. „Wir sind überglücklich, die Euphorie ist grenzenlos“, sagte der Trainer des Sechstligisten SpVgg Neckarelz, Peter Hogen.

Auch sonst verspricht die erste DFB-Pokalrunde reizvolle Duelle. So kommt es zwischen Kickers Offenbach und Eintracht Frankfurt zu einem Derby. Der Deutsche Meister VfL Wolfsburg reist zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Und der SV Babelsberg darf sich auf Bayer Leverkusen, Finalist der vergangenen Saison, freuen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar