Sport : DFB-Pokal: Berliner AK nun gegen 1860

Derby am Rhein, Klassiker in München.

Berlin - Dem Berliner Fußball ist im DFB-Pokal das große Los entgangen. Die Regionalliga-Kicker vom Berliner AK, die in der ersten Runde sensationell die TSG Hoffenheim 4:0 geschlagen hatten, treffen in der zweiten Runde auf den aufstiegsambitionierten Zweitligisten 1860 München. Der bislang in der Zweiten Liga sieglose 1. FC Union tritt bei Kickers Offenbach an. Das ergab die Auslosung am späten Samstagabend. Hertha BSC war in der ersten Runde gescheitert.

„Das ist ein sehr interessantes Los. Gegen einen Drittligisten sind wir von der Papierform her der Favorit, aber leicht ist diese Aufgabe nicht, kommentierte Union-Trainer Uwe Neuhaus die Auslosung. „Wir werden uns sehr gewissenhaft auf dieses Spiel vorbereiten, denn wir wollen dort gewinnen.“

Auch der Berliner AK spekuliert auf den Einzug in die dritte Runde. „Wenn wir wieder so einen Tag erwischen wie gegen Hoffenheim, können wir auch 1860 schlagen“, sagte Rechtsverteidiger Henning Lichte forsch.

Auf weitere Überraschungen hoffen auch Bremen-Bezwinger Preußen Münster gegen den FC Augsburg und der TSV Havelse gegen den VfL Bochum. Die zweite Runde wird am 30. und 31. Oktober ausgespielt. Dabei kommt es zum Derby zwischen Düsseldorf und Gladbach sowie zum Klassiker FC Bayern gegen Kaiserslautern. Tsp/dapd



Die Spiele der zweiten Runde:

Berliner AK 07 - TSV 1860 München

Kickers Offenbach - 1. FC Union Berlin

Karlsruher SC - MSV Duisburg

TSV Havelse - VfL Bochum

Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen

Wormatia Worms - 1. FC Köln

Preußen Münster - FC Augsburg

Eintracht Braunschweig - SC Freiburg

Hannover 96 - Dynamo Dresden

FC Schalke 04 - SV Sandhausen

VfR Aalen - Borussia Dortmund

Bayern München - 1. FC Kaiserslautern

FSV Mainz 05 - Erzgebirge Aue

Fortuna Düsseldorf - Mönchengladbach

VfL Wolfsburg - FSV Frankfurt

VfB Stuttgart - FC St. Pauli

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben