Sport : DFB-Pokal: Brehmes Serie endet am Bökelberg

Zweitligist Borussia Mönchengladbach hat Andreas Brehmes Serie beendet und den 1. FC Kaiserslautern im hohen Bogen aus dem DFB-Pokalwettbewerb geworfen. Nach vier Siegen in vier Pflichtspielen unter dem zuvor unbesiegten Teamchef Brehme musste sich der FCK gestern in der zweiten Pokalrunde den Borussen überraschend klar mit 1:5 (1:3) geschlagen geben. Vor 24 100 Zuschauern am Bökelberg erzielten zweimal van Lent, Nielsen, Demo und Auer die Tore zum verdienten Sieg der Gastgeber. Für die total enttäuschenden Pfälzer traf der Ex-Gladbacher Pettersson zur 1:0-Führung.

Dabei wirkten die Hausherren nach zuletzt drei Punktspiel-Pleiten in der Zweiten Liga in der Anfangsphase noch stark verunsichert. Dazu kam das 0:1. Doch nach dem frühen Rückstand machte die Borussia ihr Manko durch Kampfgeist und Lauffreude wett. Van Lents Treffer zum 3:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff leiteten die Wende ein. Nach der Pause lauerten die Gladbacher fast nur noch auf Konter. Borussen-Keeper Kamps hatte in der 76. Minute seinen großen Auftritt, als er einen umstrittenen Foulelfmeter von Djorkaeff abwehrte. Die Borussen legten noch zwei Treffer nach, die Pokal-Sensation war perfekt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben