Sport : Die Bescheidenheit des jungen Schach-Genies

Der 16 Jahre alte Norweger Magnus Carlsen besiegt bei der WM-Qualifikation spektakulär Großmeister Levon Aronjan

Martin Breutigam[Elista]

Was Magnus Carlsen, 16 Jahre altes Schachgenie aus Lommedalen bei Oslo, am Mittwoch nach seinem Glanzsieg gegen Großmeister Levon Aronjan sagte, klang zu bescheiden. „Ich habe gut gespielt, aber hätte Levon Turm c4 gezogen, hätte ich wohl keinen Vorteil gehabt.“ Carlsen verlor kein Wort darüber, wie inspiriert er soeben einen der weltbesten Spieler ausmanövriert hatte oder wie er am Ende mit ein paar kunstvollen Bauernzügen eine Schneise für seinen König schlug (siehe Analyse).

Angesichts ihrer jüngsten Erfolge müssten eigentlich sowohl Carlsen als auch der in Berlin lebende Aronjan an der nächsten WM teilnehmen dürfen. Weil sie aber zurzeit im südrussischen Elista Gegner sind, wird sich nur einer von beiden qualifizieren. Der Weltschachbund Fide hat wieder Kandidaten-Wettkämpfe eingeführt; in Elista ermitteln 16 Kandidaten die letzten vier Teilnehmer für das WM-Turnier im September in Mexiko City. Zwischen Carlsen und Aronjan steht es vor der heutigen vierten von sechs zu spielenden Runden 1,5:1,5. Die weiteren Zwischenstände: Leko-Gurevich 2,5:0,5; Kamsky-Bacrot 2,5:0,5; Judit Polgar-Barejew 1:2; Gelfand-Kasimdschanow 1,5:1,5; Ponomarjow-Rublewski 1:2; Grischuk-Malachow 2:1; Adams-Schirow 1,5:1,5.

Die acht Sieger werden ab Mittwoch in vier weiteren Kämpfen um die vier Tickets nach Mexiko streiten. Wladimir Kramnik, Viswanathan Anand, Peter Swidler und Alexander Morosewitsch stehen bereits als Teilnehmer fest.

Carlsen – Aronjan (3. Partie) 1.Sf3 Sf6 2.c4 b6 3.g3 c5 4.Lg2 Lb7 5.0–0 e6 6.Sc3 Le7 7.Te1 d5 8.cxd5 Sxd5 9.d4 Sxc3 10.bxc3 Le4 (Sonst besetzte Weiß mit e2-e4 das Zentrum.) 11.Se5 Lxg2 12.Kxg2 0–0 13.e4 Dc8?! (Vermutlich war es ratsamer, Springer e5 sofort mit 13...Lf6 zu befragen.) 14.Dg4! (Nun kann Schwarz seinen Springer immer noch nicht entwickeln, z.B. 14...Sd7?? 15.Lh6 Lf6 16.Sxd7 Dxd7 17.e5 und gewinnt.) 14...Lf6 15.Sf3 Kh8 16.h4! Sc6 17.Lg5 cxd4 (Falls 17...Lxg5? 18.hxg5, zeigt sich der Sinn von 16.h4: Carlsen würde auf der h-Linie angreifen. Und weil 17...Dd8 18.Tad1 nebst d4-d5 nur für Weiß harmonisch aussähe, lässt Levon Aronjan sich die Bauernstruktur demolieren – in der Hoffnung auf Damentausch und ein haltbares Endspiel.) 18.Lxf6 gxf6 19.cxd4 e5 20.Dxc8 Taxc8 21.d5 Sa5 22.h5! Sc4 23.Sh4 Sd6 24.h6! (Zwar ist Carlsens Trumpf, der Freibauer d5, zunächst blockiert, aber auch sein h-Bauer hat Kraft, er schnürt Aronjans König ein. Magnus Carlsen hat zudem richtig eingeschätzt, dass dem Gegner die Herrschaft über die c-Linie nichts nützt.) 24...Tc3?! (Fraglich, ob das von beiden hinterher für genauer gehaltene 24...Tc4 nach 25.Tac1! b5 26.Sf5 wirklich einen großen Unterschied gemacht hätte.) 25.Tac1! Tfc8 (Denn das zuvor geplante 25...Sxe4 26.Sf5! war auf Dauer auch keine Lösung.) 26.Txc3 Txc3 27.Sf5 Sxf5 28.exf5 Kg8 (Schwarz hat wegen der schlechten Königsstellung keine Zeit, den d-Bauern abzuholen: 28...Td3? 29.Tc1.) 29.Te4 Kf8 30.Tg4 Tc7 (Oder 30...Td3 31.Tg7 Txd5 32.Txh7 und siegt.) 31.Tg7 b5 32.Txh7 Kg8 33.Tg7+ Kh8 34.d6 Td7 35.Kf3 b4 (Nichts änderte 35...Txd6 36.Txf7 a5 37.Kg4 und Kh5-g6.) 36.Ke4 Txd6 37.Txf7 Ta6 38.g4! Kg8 (Oder 38...Txa2 39.Txf6.) 39.h7+! Kh8 40.g5! fxg5 41.f6 (Schwarz gab auf, ohne sich 41...Txa2 42.Kf5 Tc2 43.Kg6 Tc8 44.Te7 nebst 45.f7 zeigen zu lassen.) 1:0.

0 Kommentare

Neuester Kommentar