Sport : Die Ersatzbank entscheidet Deutsche Volleyballer

siegen in der Weltliga

Warna - Die deutschen Volleyballer haben beim Weltliga-Auftakt trotz personeller Probleme Bulgarien besiegt und den Grundstein für den erstmaligen Sprung in die Endrunde gelegt. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann die Auswahl von Bundestrainer Raúl Lozano in Warna gegen Gastgeber Bulgarien in einem Fünfsatz-Krimi 3:2 (21:25, 25:18, 25:21, 15:25, 15:10). „Die Ausgeglichenheit ist unsere große Stärke“, sagte Routinier Stefan Hübner. „Wir können drei Jungs einwechseln, die das Spiel dann herumreißen.“ Ohne ihre Stammkräfte Georg Grozer, Lukas Bauer und Kapitän Björn Andrae musste die Mannschaft antreten.

Und zunächst lahmte das deutsche Spiel: Nur Jochen Schöps konnte sich im ersten Durchgang im Angriff durchsetzen, insgesamt agierten die Hausherren variabler. Dies änderte sich, als Lozano Durchgang zwei mit veränderter Formation anging. Plötzlich lief das deutsche Angriffsspiel, vor allem Robert Kromm und Christian Dünnes spielten stark. Schnell hatte die Mannschaft die Sätze zwei und drei gewonnen. Im vierten Durchgang gab es zwar noch einmal einen Durchhänger, nach mehr als zwei Stunden Spielzeit machte dann aber Denis Kaliberda mit einem Aufschlag-Ass den Sieg perfekt. „Für uns ist das ein sehr wichtiger Sieg. Wir hatten keine Testspiele“, sagte der 20-Jährige. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar