DIE TITELVERTEIDIGERIN : Aus für Mauresmo

Da half auch die große Historie nicht. Titelverteidigerin Amelie Mauresmo ist in Wimbledon schon im Achtelfinale ausgeschieden. Sie verlor 6:7, 6:4, 1:6 gegen die Tschechin

Nicole Vaidisova
. Doch nach dem Spiel wurde Mauresmo daran erinnert, dass sie ja immer noch die einzige Französin ist, die das Tennisturnier von Wimbledon gewann seit

den sechs Einzeltiteln von Suzanne

Lenglen
, der französischen Heldin der Zwanzigerjahre. Das klang ein bisschen wie „Uns bleibt immer noch Paris“ am Ende des Films „Casablanca“. Kann sie das trösten? „Im Moment nicht“, sagte

Mauresmo, die im März am Blinddarm operiert worden war und nicht wieder richtig in Form kam. Und was lief heute falsch? „Alles lief falsch.“ Am fehlenden Selbstvertrauen habe es gelegen, sagte Mauresmo und verwies auf ihre 14 Doppelfehler. Und das Wetter, die Unterbrechungen, immer wieder rauf auf den Platz und wieder runter? „Das hat sicher nicht geholfen“, sagte Amelie Mauresmo. „Aber meine Gegnerin hatte das selbe Problem.“ mah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben