Die Zeit : Keine Ermittlungen gegen Beckenbauer

Gegen den ehemaligen FIFA-Funktionär Franz Beckenbauer wird nach Informationen der Wochenzeitung „Die Zeit“ derzeit nicht strafrechtlich ermittelt.

„Weder in den Vereinigten Staaten noch in der Schweiz, weder in Deutschland noch in Österreich, seinem Wohnsitz“, ermittle eine Staatsanwaltschaft gegen Beckenbauer, schreibt die Wochenzeitung in ihrer aktuellen Ausgabe.

Das Verfahren der FIFA-Ethikkommission dagegen läuft weiter. Beckenbauer hatte wie alle Mitglieder des FIFA-Exekutivkomitees, die bei der WM-Vergabe an Russland 2018 und Katar 2022 im Dezember 2010 beteiligt waren, vor den Ermittlern der unabhängigen FIFA-Kommission aussagen müssen. Als er dies zunächst verweigerte, wurde er im Sommer 2014 provisorisch für 90 Tage für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt. Nach seiner danach erfolgten Aussage wurde diese Sperre aufgehoben. Beckenbauer war 2011 aus dem Exekutivkomitee der FIFA ausgeschieden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar