Doping in der MLB : Bosch bekennt sich schuldig

Im Anfang 2013 aufgedeckten Doping-Skandal der Major League Baseball (MLB) hat sich Anthony Bosch am Donnerstag schuldig bekannt.

Der ehemalige Direktor einer Anti-Aging-Klinik in Südflorida räumte vor einem Gericht ein, zahlreiche Sportler mit illegalen Mitteln wie Testosteron versorgt zu haben. Sein bekanntester Kunde war Alex Rodriguez. Der Third Baseman von MLB-Rekordmeister New York Yankees wurde bereits von der Liga für die komplette diesjährige Saison gesperrt. Bosch droht eine Haftstrafe von maximal zehn Jahren. Da er jedoch mit Untersuchungsbehörden sowie der MLB bei der Aufklärung des Falles zusammengearbeitet hat, wird eine mildere Strafe erwartet. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar