Doping : Verdächtiger Rodriguez schafft 650. Homerun

Der amerikanische Baseball-Star Alex Rodriguez hat den 650. Homerun seiner Karriere geschlagen.

Bei der 2:5-Niederlage seiner New York Yankees gegen die Toronto Blue Jays gelang dem 38-Jährigen am Montagabend (Ortszeit) dieses Kunststück. Damit ist der Third Baseman nach Barry Bonds (762), Hank Aaron (755), Babe Ruth (714) und Willie Mays (660) erst der erst Spieler, der diese Marke durchbrach. loren und trotzdem gewonnen: Der amerikanische Baseball-Star Alex Rodriguez hat den 650. Homerun seiner Karriere geschlagen. Bei der 2:5-Niederlage seiner New York Yankees gegen die Toronto Blue Jays gelang dem 38-Jährigen am Montagabend (Ortszeit) dieses Kunststück. Damit ist „A-Rod“, wie der Third Baseman genannt wird, nach Barry Bonds (762), Hank Aaron (755), Babe Ruth (714) und Willie Mays (660) erst der fünfte Spieler, der diese Marke durchbrach.
Rodriguez spielt aber nur auf Bewährung. Am 5. August war der World-Series-Gewinner von 2009 für 211 Spiele gesperrt worden. Die nordamerikanische Major League Baseball (MLB) sah es als erwiesen an, dass er sich wie zwölf andere Spieler unerlaubte Mittel in der umstrittenen und inzwischen geschlossenen Wellness-Klinik Biogenesis in der Nähe von Miami besorgt hatte. Rodriguez legte Einspruch ein und darf deshalb vorerst weiterspielen, bis über den Einspruch endgültig entschieden ist. Mit einer Entscheidung wird frühestens im November gerechnet.
Rodriguez steht nicht zum ersten Mal in seiner Karriere mit Doping in Verbindung. 2009 hatte er eingeräumt, von 2001 bis 2003 mit Steroiden betrogen zu haben. Im aktuellen Fall gibt es allerdings keinen positiven Dopingtest. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben