Leichtathletik-WM : Franzose Keita in Osaka positiv getestet

Der französische 400-m-Hürdenläufer Naman Keita ist bei der Leichtathletik-WM in Osaka positiv auf Testosteron getestet worden. Der Läufer scheiterte in Japan bereits im Halbfinale.

070409keita
Naman Keita -Foto: AFP

OsakaDem 29-Jährigen Olympiadritten droht bei einer positiven B-Probe eine zweijährige Sperre. Der in Mali geborene Keita startet seit 2000 für Frankreich.

Der Weltverband IAAF hatte zum Abschluss der WM am Wochenende bekanntgegeben, dass eine Urinkontrolle in der A-Probe positiv aufgefallen sei. Namen, Herkunft oder Disziplin des betreffenden Athleten wurden dabei allerdings noch nicht genannt.

Die IAAF untersuchte im Rahmen des größten Testprogramms ihrer Geschichte bis kurz vor Abschluss der Wettkämpfe 926 WM-Teilnehmer und nahm bei ihnen 108 Urinkontrollen im Vorfeld der Wettkämpfe, 442 nach den Konkurrenzen und 510 Blutkontrollen vor. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben