Tour de France : Auch Iban Mayo hat gedopt

Einem Bericht der "Équipe" zufolge ist auch Iban Mayo bei der Tour de France positiv getestet worden. Der 29-Jährige soll Epo eingenommen haben und wurde von seinem Rennstall bereits suspendiert.

Mayo Foto: AFP
Ebenfalls erwischt: Iban Mayo, der bei der Tour Gesamt-16. wurde. -Foto: AFP

Paris/HamburgDer spanische Radprofi Iban Mayo ist nach Informationen der "L'Équipe" während der Tour de France positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden. Wie die Internetausgabe der französischen Sportzeitung berichtete, wurde die Probe am vergangenen Dienstag, einem Ruhetag der Tour, genommen. Mayos Mannschaft Saunier Duval, die vom Weltradsport-Verband UCI über das Ergebnis informiert worden war, suspendierte den 29-Jährigen mit sofortiger Wirkung. Sollte die B-Probe das Ergebnis bestätigten, will der Rennstall dem Bergspezialisten kündigen. Mayo droht eine zweijährige Sperre. Er hatte am Sonntag als Gesamt-16. die Tour de France beendet.

Der Spanier ist der dritte Fahrer bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt, der positiv getestet wurde. Bereits während der Tour waren der Kasache Alexander Winokurow und der Italiener Cristian Moreni erwischt worden. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben