Dopingfall Sinkewitz : Falle für den Kronzeugen?

Im Dopingfall Sinkewitz kursiert die These, dass der Radprofi aus Rache punktgenau getestet wurde

von

Patrick Sinkewitz bleibt unverändert dabei: Er habe nicht gedopt. Der Radprofi setzt jetzt ganz auf seine B-Probe. Die soll das Ergebnis der A-Probe widerlegen. In der wurde das Wachstumshormon HGH festgestellt. Im Fall Sinkewitz kursieren aber noch andere Fragen als die nach dem Resultat der B-Probe. Zum Beispiel: Wurde der 30-Jährige in eine Falle gelockt? Wurde er ganz bewusst bei einem Provinzrennen für eine Dopingprobe ausgesucht, in der Hoffnung, einen positiven Test zu erhalten? Der Dopingexperte Werner Franke findet es jedenfalls „erstaunlich“, dass man ausgerechnet bei dem Kölner körperfremdes HGH analysiert hatte. „Da geht schon ein Feixen um den Erdball.“

Denn Sinkewitz hatte 2007 ausgepackt, nachdem er als Doper überführt worden war. Er hatte Namen genannt und Doping-Methoden offenbart. Er galt in der Szene als „Verräter“ (Franke). In der Dopingszene gelte „das Gesetz der Omerta“. Das mythische Schweigegelübde der Mafia.

Seltsam auf jeden Fall: Sinkewitz ist der erste Radprofi überhaupt und der dritte Sportler insgesamt, bei dem je HGH nachgewiesen wurde. „Dabei ergibt sich durch die Unterlagen des Sportarztes Fuentes, dass seit Jahren HGH rauf und runter benützt wird“, sagt Franke. Körperfremdes HGH ist nur in einem kurzen Zeitraum, nicht viel mehr als 24 Stunden, nachweisbar. „Deshalb und weil zum falschen Zeitpunkt getestet wird, findet man da niemanden“, sagt Franke.

Es geht allerdings auch noch um einen anderen Punkt. Die Nachweis-Methode für HGH ist unter Wissenschaftlern umstritten. Für den Dopingexperten Fritz Sörgel, Leiter des Instituts für pharmakologische Forschung, „steht der HGH-Test von allen Dopingtests auf den schwächsten Füßen“. Auch Sinkewitz’ früherer Anwalt Michael Lehner hält es nicht für ausgeschlossen, dass der Radprofi die Testmethode anzweifeln und aus formalen Gründen auf Freispruch plädieren wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben