DOSB : Hamburg und Berlin für Olympia gleichauf

DOSB-Chef Alfons Hörmann sieht Berlin und Hamburg als mögliche Olympia-Kandidaten für die Sommerspiele 2024 oder 2028 auf Augenhöhe.

„Natürlich ist eine Hauptstadt meistens bekannter als die zweitgrößte Stadt. Wir würden aber nicht mit Hamburg reden, wären wir nicht fest davon überzeugt, dass die Stadt mit einem entsprechenden Konzept ebenfalls international siegfähig ist“, sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) dem „Hamburger Abendblatt“ (Mittwoch) in einem Interview.

Mit keiner der beiden Millionen-Städte seien bisher offizielle Gespräche geführt worden, betonte Hörmann, „insofern sind beide Kandidaten gleichauf“. Für die Spiele 2024 läuft die Meldefrist beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) im zweiten Halbjahr 2015 ab. Der DOSB will frühestens Ende dieses Jahres über eine mögliche deutsche Kandidatur entscheiden.

Das IOC setze unter Präsident Thomas Bach künftig mehr auf Nachhaltigkeit und Glaubwürdigkeit, zugleich auf eine Abkehr vom Gigantismus. „Verändern sich die Spiele in diese Richtung, können wir dem IOC mit unseren Kandidaten Berlin und Hamburg ein hoch attraktives Angebot machen“, bekräftigte der DOSB-Präsident. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar