Dr. Dollas Diagnose (122) : Was versteht man unter Blutarmut?

Der brasilianische Fußball-Superstar Neymar, der kürzlich für 57 Millionen Euro zum FC Barcelona gewechselt ist, leidet an Anämie (Blutarmut) und wird von den Ärzten des Spanischen Meisters entsprechend behandelt. Was versteht man unter Blutarmut?

Dr. Thorsten Dolla
Blutarmut? Neymar soll angeblich an Anämie leiden.
Blutarmut? Neymar soll angeblich an Anämie leiden.Foto: AFP

Unter Anämie versteht man umgangssprachlich auch Blutarmut. Dabei kommt es zu einer Verminderung des roten Blutfarbstoff (Hämoglobin). Dies ist ein wichtiger Bestandteil der roten Blutkörperchen deren wichtige Aufgabe es ist, den Sauerstoff zu transportieren. Ist diese Transportfähigkeit vermindert, muss das Blut schneller durch den Körper gepumpt werden, um das Gewebe mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Durch die erhöhte Herzfrequenz ist der Körper schneller müde. Es kommt zu einem deutlichen Leistungsrückgang.

Bei Belastung kann es zur Luftnot kommen. Haut und Schleimhäute werden blass und aufgrund der verminderten Sauerstoffversorgung des Gehirns kommt es zu Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und Schlaflosigkeit.
Bei der Blutabnahme zeigt sich ein Mangel an roten Blutkörperchen (Erytrozyten) oder des roten Blutfarbstoff (Hämoglobin). Weiterhin ist das Hämatokrit (Verhältnis des Volumen der Blutzellen zum Blutgesamtvolumen) vermindert. Weiterführende Untersuchungen der Organsysteme sind notwendig.

Die Ursachen der Anämie sind sehr vielfältig. Eine ausführliche Diagnostik sichert Diagnose und Grunderkrankung und ist Voraussetzung für eine gezielte Therapie.

Thorsten Dolla.
Thorsten Dolla.Foto: promo

Der Berliner Orthopäde Dr. Thorsten Dolla, 50, ist seit vielen Jahren in der Sportmedizin tätig. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC, beim 1. FC Union und dem Footballteam Berlin Thunder. Beim ISTAF war er bis 2009 leitender Arzt und ist heute Ringarzt beim Boxen. Für Tagesspiegel.de schreibt er regelmäßig über Sportverletzungen und ihre Folgen. Alle Folgen können Sie hier nachlesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben