Sport : Drei Millionen für den Torwart

Torhüter Hans-Jörg Butt bleibt voraussichtlich langfristig beim Hamburger SV. Diese Tendenz zeichnet sich nach der Aufnahme neuer Vertragsgespräche des Fußball-Bundesligisten mit dem 25 Jahre alten Profi ab. Sportchef Holger Hieronymus äußerte sich zuversichtlich, "in absehbarer Zeit" zu einer vorzeitigen Verlängerung des noch bis 2001 laufenden Engagements zu kommen. Butt habe zu verstehen gegeben, dass er grundsätzlich bereit ist, Hamburg die Treue zu halten. Vor allem Bayer Leverkusen sowie einige ausländischen Klubs sollen angeblich großes Interesse an einer Verpflichtung Butts haben.

Mit einem Jahresgehalt von etwa 800 000 Mark ist Butt derzeit beim HSV noch in einer unteren Gehaltskategorie eingestuft. Er wird bei einer Vertragsverlängerung zu den Spitzenverdienern aufsteigen und sein Gehalt auf etwa drei Millionen Mark steigern.

Ein anderer Spieler wird zum HSV kommen, fraglich ist offenbar nur noch der Zeitpunkt: Mit Marcel Ketelaer (22) von Borussia Mönchengladbach besteht prinzipiell Einigung über einen Wechsel. Der Mittelfeldspieler, der 54 Mal in der Bundesliga spielte, steht aber in Gladbach noch bis 2001 unter Vertrag. Der HSV will nun mit den Borussen über den Preis für eine Freigabe zur kommenden Saison verhandeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar