Eisbären-Anführer : Stefan Ustorf ist neuer Kapitän

Trainer Don Jackson hat Stefan Ustorf am Donnerstag zum Nachfolger von Steve Walker berufen. Zuvor hatten sich die Eisbärenspieler in einer Wahl für Ustorf als Kapitän ausgesprochen.

von

Berlin - Dass um diese Angelegenheit so viel Trubel gemacht wird, passt ihm nicht in den Kram. „Schließlich ändert sich doch überhaupt nichts“, sagt Stefan Ustorf. Nun ja, ein Buchstabe auf seinem Trikot wird sich mindestens ändern. Der 36 Jahre alte Stürmer wird künftig mit dem „C“ auf der Brust aufs Eis laufen: Er ist der neue Mannschaftskapitän der Eisbären. Trainer Don Jackson hat ihn am Donnerstag dazu berufen, nachdem sich die Spieler des Eishockeyklubs in einer Wahl zuvor für ihn ausgesprochen hatten. Ustorfs Assistenten im Amt sind Denis Pederson und André Rankel.

Auch wenn Ustorf seine Wahl für eine Formalie hält, tritt er doch ein schweres Erbe an. Immerhin hatte sein Vorgänger Steve Walker die Mannschaft zuvor sechs Jahre lang angeführt – und das mit einigem Erfolg. Wie in Walker sieht Eisbären-Trainer Don Jackson aber auch in Ustorf jemanden, der „sowohl auf dem Eis als auch außerhalb den Ton angeben kann. Er kann die Mannschaft vor allem dann beeinflussen, wenn es mal nicht so gut läuft, und er hat viel Erfahrung.“ Es ist Stefan Ustorfs siebte Saison bei den Eisbären, seine erste als Kapitän. ks

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben