Sport : Eisbären besiegen Tabellenführer

Robert Senner

Ingolstadt - Pierre Pagé wirkte entspannt, als er am Sonntagabend einen Kommentar zum Spiel seiner Mannschaft beim ERC Ingolstadt abgegeben musste. „Ich bin sehr stolz auf meine Spieler“, sagte der Trainer der Eisbären und lächelte zufrieden. Schließlich war es ein besonderer Moment für die Berliner: Sie hatten 2:1 (0:1, 0:0, 1:0/1:0) nach Penaltyschießen beim Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gewonnen und mit dem neunten Sieg in Serie auch noch einen Klubrekord aufgestellt. Eine Bestmarke, die, so sagte Pagé, „in einem großen Enthusiasmus“ seiner Spieler begründet sei. Denn auch in Ingolstadt hatten die Eisbären – wie so oft zuletzt – einen Rückstand aufgeholt und dann im Penaltyschießen keine Nerven gezeigt: Denis Pederson gelang der Siegtreffer.

Pedersons Tor war das Ende eines ausgeglichenen Spiels, in das die Eisbären zwar spielerisch sehr gut hineinfanden, in dem sie sich aber zunächst vor dem Tor des Gegners recht ungeschickt anstellten. Dies ließ sich von einem ehemaligen Berliner im Trikot der Ingolstädter nicht behaupten: Florian Keller gelang das 1:0 gegen seine früheren Mitspieler. Frei vor Berlins Torwart Tomas Pöpperle hatte er den Puck bekommen und ihn dann am Tschechen vorbeigeschlenzt. Dem 0:1 rannten die Eisbären lange hinterher, im zweiten Drittel bewahrte sie Pöpperle sogar vor einem höheren Rückstand. Erst im letzten Drittel des sehr schnell geführten Spiels wurden die Eisbären wieder aggressiver. Lohn dafür war das 1:1 durch Steve Walker. Sechs Minuten vor Spielende stocherte Walker den Puck im dritten Versuch ins Tor der Bayern. In der hektischen Schlussphase war sogar noch mehr möglich für die Eisbären, doch aus zwei Minuten Überzahlspiel machten sie nichts.

Das Penaltyschießen musste also entscheiden, und dort war Pöpperle überragend. Nur einmal wurde der Berliner Torwart von den Bayern bezwungen, während Ingolstadts Torhüter Jimmy Waite Schüsse von Derrick Walser und eben Pederson passieren ließ.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben