Eisbären - Straubing : Revanche geglückt

Die Eisbären haben in Straubing 2:1 gewonnen. Die Angelegenheit war deutlich klarer, als es das knappe Ergebnis aussagt.

Dem EHC Eisbären ist in der Deutschen Eishockey-Liga die Revanche gegen die Straubing Tigers geglückt. Einen guten Monat nach ihrer 3:4-Heimniederlage gegen die Bayern gewannen die Berliner in Straubing 2:1 (1:0, 1:1, 0:0). Die Angelegenheit war deutlich klarer, als es das knappe Ergebnis aussagt. Die Eisbären waren die überlegene Mannschaft, sie ließen nur wenige Chancen der Straubinger zu und brachten ihren Vorsprung souverän über die Zeit.

 
Nach zwölf Minuten gelang den Gästen in Überzahl der Führungstreffer. Nach einem abgewehrten Schuss von Florian Busch verwertete Constantin Braun den Abpraller zum 1:0. Zu Beginn des zweiten Drittels erwischten die Berliner einen Blitzstart. Gerade 47 Sekunden waren gespielt, da traf Jeff Friesen zum 2:0. Straubing schaffte durch Derek Hahn (30.) zwar noch den Anschlusstreffer, konnte die Eisbären im Schlussdrittel aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen. tow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben