Eishockey : Hörsturz bei Nationalspieler Kohl

Das deutsche Eishockey-Nationalteam muss in den restlichen beiden Spielen beim Deutschland Cup in München auf Benedikt Kohl verzichten.

Der Verteidiger des ERC Ingolstadt erlitt einen Hörsturz. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Samstag unmittelbar vor dem zweiten Turnierspiel Deutschlands gegen die Slowakei mit. Kohl
habe bereits „seit geraumer Zeit“ über Schwindel und Ohrgeräusche geklagt. Der ERC-Profi hatte bereits am Freitag beim 3:1 gegen die Schweiz nicht gespielt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben