Eishockey : Mitchell verlängert in Augsburg mit Ausstiegsklausel

Augsburgs Trainer Larry Mitchell hat um ein Jahr verlängert. Für die Nationalmannschaft allerdings dürfte er aus dem Vertragsverhältnis aussteigen.

Augsburg - Trainer Larry Mitchell hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim deutschen Eishockey-Vizemeister Augsburger Panther um ein Jahr verlängert. Der neue Kontrakt, den der 43-Jährige am Freitag unterschrieb, beinhaltet jedoch eine Ausstiegsklausel für die deutsche Nationalmannschaft. Diese Option könnte Mitchell nach Club-Angaben bis Mitte Juni ziehen. Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) ist aktuell auf der Suche nach einem Nachfolger für Uwe Krupp, der im Sommer nach fünfeinhalb Jahren als Bundestrainer zu seinem Heimatclub Kölner Haie wechselt. „Diese Möglichkeit wollten wir Larry einräumen, da es der Traum eines jeden Trainers ist, irgendwann die Nationalmannschaft zu übernehmen“, sagte Panther-Manager Max Fedra zu der zugestandenen Ausstiegsklausel. Mitchell war zuvor auch im Gespräch um den Trainerposten bei den Eisbären Berlin. Seit Dezember 2007 ist er Trainer der Augsburger Panther und wird als Förderer und Entwickler junger deutscher Talente geschätzt. dpa

3 Kommentare

Neuester Kommentar