Eishockey : Tschechen und Letten im Viertelfinale

Mit erstaunlich viel Mühe haben die russischen Eishockey-Superstars die größte Blamage ihrer olympischen Geschichte abgewendet.

Gegen personell geschwächte Norweger rackerte sich die „Sbornaja“ am Dienstag zu einem meist glanzlosen 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)-Erfolg und qualifizierte sich damit für das Viertelfinale am Mittwoch gegen Finnland.

Vizeweltmeister Schweiz scheiterte dagegen überraschend schon in der Qualifikationsrunde zum Viertelfinale mit 1:3 (0:2, 1:0, 0:1) gegen Lettland. Der Qualifikant trifft in der Runde der besten Acht auf Olympiasieger Kanada. Das Schlagerspiel bestreiten die USA und Tschechien. Die Tschechen setzten sich im „Bruderduell“ gegen die Slowakei mit 5:3 (3:0, 1:1, 1:2) durch, verspielten dabei aber fast noch eine 4:0-Führung.

Weiter ist nach einem 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) über Österreich auch Slowenien, das mit dem erstmaligen Einzug in das Viertelfinale eines bedeutenden internationalen Turniers den bisher größten Erfolg feierte. Gegner im Viertelfinale ist Weltmeister Schweden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben