Eishockey : USA, Finnland und Slowakei folgen Kanada ins Halbfinale

Team USA, Finnland und die Slowakei stehen neben Kanada im Halbfinale des olympischen Eishockeyturniers.

Beim 2:0-Erfolg der US-Boys verkauften sich die Schweizer teuer. Jonas Hiller im Tor des Außenseiters wuchs über sich hinaus und wehrte reihenweise Schüsse ab - oder war wie in der letzten Sekunde des zweiten Drittels mit dem Glück im Bunde. Nach einer unglücklichen Abwehraktion hatte sich Hiller die Scheibe selbst ins Netz gelegt, doch weil die Spielzeit schon abgelaufen war, zählte der Treffer nach Videobeweis nicht. In der 43. Minute sorgte Zach Parise in Überzahl schließlich doch noch für das erlösende 1:0 der Amerikaner. Die Eidgenossen warfen danach alles nach vorn, brachten aber trotz eigener Chancen keinen Treffer zustande. Als Hiller in der Schlussphase das Eis zugunsten eines sechsten Feldspielers verließ, traf Parise 12 Sekunden vor dem Ende zum alles entscheidenden 2:0 ins leere Tor.

Während das Turnier für die Schweiz beendet ist, geht es für die USA am Freitag im Halbfinale gegen Finnland. Der Silbermedaillengewinner von Turin bezwang in seinem Viertelfinale Tschechien ebenfalls mit 2:0. Niklas Hagman fälscht sechseinhalb Minuten vor Schluss im Power-Play einen Schuss von Verteidiger Janne Niskala zur Führung ins Netz ab. In der 59. Minute machte Valtteri Filppula mit einem Treffer ins leere Tor alles klar.

Im abschließenden Viertelfinale sorgte die Slowakei für eine Überraschung und bezwang Schweden mit 4:3. Marian Gaborik und Andrej Sekera brachten die Slowaken im zweiten Drittel mit 2:0 in Front, doch Patric Hornqvist und Henrik Zetterberg glichen in der 34. und 35. Minute zum 2:2 aus. Nach einem abermaligen Zwei-Tore-Vorsprung durch Treffer von Pavol Demitra und Tomas Kopecky kamen die Schweden zehn Minuten vor Schluss nur noch zum 3:4. Der Olympiasieger ist damit entthront, während die Slowakei nun im Halbfinale auf Kanada trifft, das Russland mit 7:3 bezwang. (Leo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar