Eisschnelllauf-WM : Anschütz-Thoms holt Bronze

Überraschung bei den Eisschnelllauf- Weltmeisterschaften in Nagano: Daniela Anschütz-Thoms hat über 3000 Meter die Bronzemedaille gewonnen - den Titel verpasste sie nur knapp.

Daniela Anschütz-Thoms
Daniela Anschütz-Thoms. -Foto: dpa

NaganoEs war die erste WM-Einzelmedaille für die 33-jährige Erfurterin. Am Ende trennten die Team-Olympiasiegerin in 4:05,76 Minuten nur 0,73 Sekunden vom Titel, den sich die Kanadierin Kristina Groves in Bahnrekordzeit von 4:05,03 Minuten vor Mehrkampf-Weltmeisterin Paulien van Deutekom aus den Niederlanden (4:05,49) sicherte.

"Das wurde echt Zeit. Ich war schon lange nah dran am Podium, endlich hat es mal geklappt. Das zeigt, dass man auch im Alter noch tolle Leistungen bringen kann", meinte die Thüringerin erfreut, nachdem sie in Nagano die zweite Medaille für das deutsche Team nach dem Titelgewinn von Anni Friesinger am Vortag geholt hatte. In den kommenden Tagen wird sie noch die Mannschafts-Verfolgung und die 5000 Meter bestreiten.

Titelverteidigerin Martina Sablikova aus Tschechien enttäuschte als Vierte, Claudia Pechstein (Berlin) folgte, geplagt von einer Erkältung, auf Platz fünf. Olympiasiegerin Ireen Wüst aus den Niederlanden hatte am Morgen überraschend abgesagt und dies gleichfalls mit einer Erkältung begründet. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar