Sport : El Guerrouj rennt wieder allen davon

-

Athen Im Ziel blieb er wieder erschöpft liegen, aber vorher hatte sich Hicham El Guerrouj diesmal eine andere Geste ausgedacht. Nach seinem lange ersehnten Olympiasieg über seine Lieblingsstrecke 1500 m am vergangenen Dienstag hatte er noch die Hände zum Himmel erhoben, nach seinem Sieg über 5000 m zeigte der Marokkaner mit zwei Fingern die Zahl Zwei.

Sie steht für einen historischen Doppelerfolg, der Sieg über diese beiden Strecken war zuletzt dem legendären finnischen Läufer Paavo Nurmi bei den Olympischen Spielen 1924 in Helsinki gelungen. El Guerrouj überholte auf der Zielgeraden den favorisierten 10 000-m-Olympiasieger Kenenisa Bekele und siegte in 13:14,39 Minuten vor dem Kenianer Bekele (13:14,59) und dessen Landsmann, dem Weltmeister Eliud Kipchoge (13:15,10).

Als der 29-jährige El Guerrouj wieder aufgestanden war, schlug er immer wieder die Hände vors Gesicht. Acht Jahre war der dominierende Mittelstrecken- Läufer einem Olympiasieg hinterhergelaufen, jetzt widmete er seinen zweiten Sieg dem marokkanischen Volk. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben