EM 2008 : Hinkel will zurück ins Nationalteam

Andreas Hinkel, derzeit Verteidiger beim FC Sevilla in der Primera Division, will bei der EM 2008 im Kader von Joachim Löw stehen. Die EM-Teilnahme sei sein "Fernziel", erklärt Hinkel.

Berlin - Verteidiger Andreas Hinkel vom spanischen Erstligisten FC Sevilla will zurück in den Kreis der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Mein Fernziel ist die Teilnahme an der Europameisterschaft 2008", sagte der 24-Jährige der "Welt". Hinkel trug bislang 17 Mal das Trikot der Nationalelf, war für die WM 2006 jedoch von Bundestrainer Jürgen Klinsmann nicht berücksichtigt worden.

Hinkel war zur neuen Saison für vier Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum Uefa-Cup-Sieger Sevilla gewechselt. "Spielerisch unterscheidet sich die Primera Division doch sehr von der Bundesliga. Das Bällchen läuft hier ein wenig schneller", hat der Abwehrspieler festgestellt. Die spanische Saison beginnt an diesem Wochenende, Sevilla steigt allerdings erst am Dienstag in das Titelrennen ein.

Noch weiß Hinkel nicht, ob er unter seinem neuen Trainer Juan de Ramos bereits in der Startelf stehen wird. "Wir haben eine homogene Mannschaft, nicht so wie der VfB in der Vorsaison. Es könnte sein, dass der Trainer zunächst auf das eingespielte Team setzt. Einen Stammplatz hat keiner", sagte Hinkel der Zeitung.

Dennoch weiß er, dass ein Stammplatz seine Chancen in der deutschen Auswahl erhöhen würde. "Ich weiß, dass ich dafür hier regelmäßig spielen und mich mit guten Leistungen empfehlen muss", sagte Hinkel. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben