Sport : EM Irrsinn

Im modernen Fußball muss einfach alles sitzen. Die Laufwege, das System, die Frisur (nachfragen bei Cristiano R., Manchester ). Warum sollte das auf den Tribünen und Fanmeilen anders sein? Deshalb gibt es für den weiblichen Deutschland-Fan jetzt den BH mit aufgedruckter Deutschlandfahne und Retrofußball der Firma Sloggi.

Eine Wahnsinnsidee: Denn spätestens während der WM 2006 haben junge Frauen den Event-Fußball für sich entdeckt. Sie schminken sich Fahnen ins Gesicht, lassen sich Schweinsteigers Konterfei um den Nabel tätowieren und singen, tanzen, leiden – meist emotionaler als ihre männlichen Begleiter. Gerade diese ganz neue Sorte Fußballfan trägt den BH nun wie selbstverständlich als modisches Accessoire zum Public-Viewing. Während eines Turniers wie der EM, das glücklicherweise an der Schwelle zum Sommer läuft, herrscht bei den Damen ein freizügiger aber doch uniformer Dresscode: Jeans, BH und Fahne. Mehr nicht. Reicht ja auch. Deshalb wird die Frauenwelt wohl vom Sloggi-BH begeistert sein. Doch nicht nur die: Reiner Calmund, so behaupten böse Zungen, hat schon eine Zehnerpackung in Größe F bestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben