ENKES ENGAGEMENT : Ein Botschafter für die Menschen

„Es schien, als habe er alle Schicksalsschläge aufgefangen und in Botschaften für die Menschen umgesetzt“, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger, als er am Mittwoch Robert Enkes Hingabe für soziale Zwecke würdigte.

„Es schien, als habe er alle Schicksalsschläge aufgefangen und in Botschaften für die Menschen umgesetzt“, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger, als er am Mittwoch Robert Enkes Hingabe für soziale Zwecke würdigte. Robert Enkes Tochter Lara kam im August 2004 mit einer Herzfehlbildung auf die Welt, seither engagierte sich der Torwart für herzkranke Kinder. Er unterstützte den Verein Kinderherz e.V. in Hannover, bei dem auch sein Teamkollege Steven Cherundolo seit Mai 2005 im Vorstand tätig ist. Der Verein unterstützt die Eltern von herzkranken Kindern und setzt sich für die Forschung für mitwachsende Herzklappen und die Kinderherz- Chirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover ein, wo Enkes Tochter 2006 im Alter von zwei Jahren verstarb. „Robert Enke war ein ganz großer Förderer“, sagt Hanns Werner Staude, der Vorsitzende des Vereins. „Er hat uns unterstützt, wo er nur konnte.“ Immer wieder habe Enke Trikots, Handschuhe und signierte Bälle zur Versteigerung bereitgestellt. „Es war ein tolles Verhältnis“, berichtet Staude. Enke besuchte zudem häufig das Herzzentrum Göttingen oder lud kranke Kinder zum Training ein. Seit einigen Monaten trat er als Botschafter für die gleichnamige Stiftung Kinderherz auf, die sich deutschlandweit engagiert. „Die Stiftung Kinderherz und die Kinder mit angeborenen oder erworbenen Herzfehlern verlieren einen couragierten Fürsprecher“, schrieb die Stiftung auf ihrer Internetseite.

Seit 2002 warb Enke zudem für Tierschutz, mit Plakaten für die Organisation Peta protestierte er gegen Pelze, insbesondere gegen Katzen- und Hundefelle aus China. Seine Frau Teresa unterstützte während Robert Enkes Zeit beim FC Barcelona ein Tierheim im benachbarten Manresa. Im Laufe der Jahre nahm das Ehepaar zahlreiche Tiere auf, zuletzt lebte es mit acht Hunden, zwei Katzen und einem Pferd auf einem Bauernhof bei Hannover. dob/amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben